„Zu Weihnachten anderen eine Freude bereiten“

By | 2017-12-01T09:51:31+00:00 29. November 2017|

Weihnachten, was heißt das eigentlich? Hektische Geschenkejagd am 23. Dezember, dichtes Gedränge auf dem Weihnachtsmarkt und endlose Wunschzettel verwöhnter Kinder? Wohl nicht nur, natürlich auch Familienzeit, gemütliches Plätzchenbacken im Leuchten des Adventskranzes und strahlende Kinderaugen voller Vorfreude auf die Bescherung! Für uns steht fest: Weihnachten ist ein Fest der Liebe und der Freude. Wir wollen [...]

Das Tricycle (#3)

By | 2017-11-30T09:25:30+00:00 26. November 2017|

Hallo zusammen, Inzwischen ist es schon wieder eine ganze Weile her, dass ich meinen letzten Eintrag geschrieben habe. Es tut mir leid, dass ich euch wiederum so lange auf Neuigkeiten von den Philippinen habe warten lassen müssen. Eine Sache, die ich aber zunächst noch unbedingt erwähnen muss, sind die Orientierungstage für alle Interessierten am [...]

Gottes Segen für die Prüflinge

By | 2017-10-30T09:39:34+00:00 29. Oktober 2017|

Hallo ihr Lieben, heute möchten Greta und ich euch etwas über unsere Erfahrungen mit der Examensvorbereitung der SchülerInnen in Uganda berichten. Besuch einer Privatschule Letzten Donnerstag besuchten wir gemeinsam mit den Sisters und Father Justin eine besonders angesehene private Primary School in Apele. Durch den Kolonialismus, in dem die Briten das britische Bildungssystem in Uganda [...]

Durchatmen

By | 2017-10-27T16:14:14+00:00 26. Oktober 2017|

Barranco, den 23.10.2017 Endlich! Intensiv spüre ich, wie sich die Ruhe und Zufriedenheit in mir breit macht, wenn das Wasser an meinem Körper entlanggleitet. Wie ich es, als langjährige Schwimmerin, vermisst habe. Und dann auch noch im pazifischen Ozean. Der Geruch und Geschmack nach Salz, und der Sand unter mir lassen mich frei fühlen. Nach [...]

Ein Jeepney (#2)

By | 2017-10-27T16:14:33+00:00 17. Oktober 2017|

Hallo zusammen, Inzwischen ist es schon wieder einige Wochen her, dass ich mich mit meinem letzten Blogeintrag gemeldet habe, und so einiges ist passiert. Ich und meine Mit-Freiwilligen stecken nun schon mitten in der Arbeit, die Vorbereitungen für das Theater sind intensiv angelaufen, wir finden uns inzwischen schon ein ganzes Stück besser zurecht, lernen [...]

Aufbruchstimmung

By | 2017-10-27T16:14:42+00:00 14. Oktober 2017|

Liebe Freunde, Verwandte und Interessierte, das Glück kommt erneut über Euch – ich habe einen Artikel vollendet! Da Ihr bestimmt auf der Suche nach einem trockenen Arbeitsbericht seid, möchte ich Euch diesen Gefallen gerne tun. Heute ist es der 11.10.2017 und meine Zeit in Manila schreitet voran. Was heißt „schreiten“? Die Zeit fliegt! Sowieso besteht [...]

Abgehärtet!

By | 2017-10-27T16:14:50+00:00 10. Oktober 2017|

San Genaro, den 08.10.2017 Mein Kopf brummt, ständig muss ich husten, mir ist heiß und kalt, ich schwitze und doch bekomme ich Gänsehaut; ich bin erkältet. Zu meinem Glück sollte ich ausgerechnet jetzt Duschen gehen. Zu Hause würde ich mich freuen; an dieser Stelle käme ein heißes Erkältungsbad mit Früchtetee und entspannender Musik. Hier kostet [...]

Kwa herini! – Auf Wiedersehen

By | 2017-10-27T16:14:59+00:00 9. Oktober 2017|

Der Abschied Hallo ihr Lieben, jetzt schreibe ich aus Deutschland. Ich bin schon seit ungefähr zwei Monaten wieder hier. Als erstes möchte ich euch von dem Abschied von Mkuranga erzählen, die Zeit bis kurz vor dem Ende meines Einsatzes ging unglaublich schnell vorbei. Aus einem Monat wurden Wochen und kurz darauf ein Tag. Am Montag [...]

Von meinen Erfahrungen in Uganda erzählen

By | 2017-10-27T16:15:10+00:00 8. Oktober 2017|

Ich hatte schon zwei Mal die Gelegenheit, von meinen Erfahrungen als Freiwillige in Uganda in Form eines Bildvortrags zu erzählen. Der erste Vortrag war im Rahmen des Seniorenkaffees der Pfarrei Pfaffenhofen und wurde vom katholischen Frauenbund organisiert. Der zweite fand für den Rotary Club Pfaffenhofen statt. Vielen Dank für das zahlreiche Kommen und das Interesse! [...]

Abschied und Heimkehr

By | 2017-10-27T16:15:16+00:00 8. Oktober 2017|

Hallo zusammen, kaum zu glauben, dass ich jetzt schon seit sechs Wochen wieder zurück in Deutschland bin. Die Zeit vergeht auch hier sehr schnell! Der Abschied von Matany ist mir sehr schwer gefallen. In einem Jahr habe ich mich so an die Menschen, die Arbeit, das Klima, die Kultur und die Sprache gewöhnt, dass es [...]