Was für ein Jahr

Von | 2017-10-30T14:44:35+00:00 30. Oktober 2017|

So schnell können 13 Monate an einem vorbeiziehen. Bereits drei Wochen bin ich zudem auch schon wieder in der Heimat Niederbayern, Passau, Obernzell, Kleindorf Ederlsdorf. Unglaublich, wie die Zeit vergeht. Das würde ich sagen, wenn ich auf mein Gefühl vertrauen würde. Mein Tagebuch jedoch sagt etwas ganz anderes. Während dem Heimflug habe ich mein drittes [...]

Ein Jeepney (#2)

Von | 2017-10-27T16:14:33+00:00 17. Oktober 2017|

Hallo zusammen, Inzwischen ist es schon wieder einige Wochen her, dass ich mich mit meinem letzten Blogeintrag gemeldet habe, und so einiges ist passiert. Ich und meine Mit-Freiwilligen stecken nun schon mitten in der Arbeit, die Vorbereitungen für das Theater sind intensiv angelaufen, wir finden uns inzwischen schon ein ganzes Stück besser zurecht, lernen [...]

Aufbruchstimmung

Von | 2017-10-27T16:14:42+00:00 14. Oktober 2017|

Liebe Freunde, Verwandte und Interessierte, das Glück kommt erneut über Euch – ich habe einen Artikel vollendet! Da Ihr bestimmt auf der Suche nach einem trockenen Arbeitsbericht seid, möchte ich Euch diesen Gefallen gerne tun. Heute ist es der 11.10.2017 und meine Zeit in Manila schreitet voran. Was heißt „schreiten“? Die Zeit fliegt! Sowieso besteht [...]

Wir sind naiv!

Von | 2017-10-27T16:16:08+00:00 27. September 2017|

Liebe Freunde, Verwandte, Interessierte, ...es ist soweit! Es ist tatsächlich passiert! Ein paar Wochen hat es gedauert und was soll ich sagen....es ist passiert! Vor zwei Tagen hat mein Mitstreiter Moritz doch tatsächlich abends erstmals den magischen Satz erwähnt. Den Satz, mit dem ich nicht gerechnet hätte: „Simon, irgendwie hab ich gar kein Bock in [...]

Der Verkehr in Manila (#1)

Von | 2017-10-27T16:17:06+00:00 18. September 2017|

Hallo zusammen, Inzwischen bin ich nun schon die siebte Woche auf den Philippinen. Das Praktikum im Kindergarten ging am Freitag zu Ende, bald werden wir unsere Arbeit im Slum beginnen. Im Kindergarten konnte ich gute Einblicke in die Arbeit mit Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahre erhalten, was die Anforderungen an die [...]

Konsequentes Teilen und Klima-Ping-Pong

Von | 2017-10-27T16:17:26+00:00 12. September 2017|

Heute ist der 12. September 2017 und mittlerweile befinden wir uns in der sechsten Aufenthaltswoche in Manila auf den Philippinen. Nachdem meine Mitstreiter Jakob und Moritz ausführlich unter anderem über unser bisheriges Programm berichtet haben, hier mein persönlicher erster Eindruck: Manila, AKA die Stadt mit dem chaotischsten Verkehr, den ich je erleben werde – [...]

Angekommen in Manila – vom Dorf in die Millionenstadt

Von | 2017-10-27T16:17:32+00:00 30. August 2017|

Liebe LeserInnen, kamusta kayo? - zu deutsch: Wie geht's euch? Ich bin mittlerweile auf den Philippinen angekommen, die ersten Tage/Wochen sind gut überstanden und nun melde ich mich hier mit meinem ersten Blogeintrag. Die Zeit vergeht hier unglaublich schnell - kaum in Manila angekommen, waren die ersten 3 Wochen auch schon vorbei und der Tagalog-Crashkurs [...]

Mein erster Rundbrief

Von | 2017-10-27T16:17:55+00:00 22. August 2017|

Hallo! Mit meinem ersten von vier Rundbriefen schicke ich viele Grüße von den Philippinen und einen herzlichen Dank an alle, die bisher Teil meines Unterstützerkreises sind oder es vielleicht noch werden (hierfür könnt ihr mich einfach über die Verantwortlichen kontaktieren). Um zusätzlich benachrichtigt zu werden, wenn ein neuer Blogeintrag von mir erscheint, könnt ihr [...]

Das Ende naht

Von | 2017-10-27T16:19:13+00:00 17. Juli 2017|

Hallo ihr Lieben Nach einer etwas längeren Pause melde ich mich auch wieder zurück. Jetzt ist es bald soweit den Heimweg anzutreten. Irgendwie ist das ein ganz schön komisches Gefühl. Es fühlt sich noch nicht wirklich real an. Aber ich freue mich jedenfalls schon sehr auf zu Hause. Die letzten Wochen vergingen jetzt doch auch [...]

Der Abschied naht

Von | 2017-10-27T16:19:43+00:00 10. Juli 2017|

Jetzt ist es nur noch drei Wochen, die ich auf den Philippinen verbringen darf. An den Abschied ist leider immer mehr zu denken. Es werden schon die Abschiedsgeschenke und Mitbringsel geplant. Kaum zu glauben, wie lange ich schon hier bin und wie viel ich erlebt habe. Ich kann mich noch genau erinnern, wie aufgeregt ich [...]